SV Schlierstadt - FC Schweinberg II 2: 2

 

Die Gastgeber investierten von Beginn an deutlich mehr ins Spiel, waren jedoch am Strafraum oft mit ihrem Latein am Ende oder ließen beim Abschluss die nötige Präzision vermissen. Dem FC genügte in der ersten Halbzeit eine gute Aktion in der 19. Minute, die mit einem Strafstoß endete, um den Führungstreffer zu erzielen. Auch in Halbzeit zwei fand das Spiel überwiegend in der Hälfte der Gäste statt, daran änderte auch der Umstand nichts, dass der SV ab der 59. Minute nach einer Ampelkarte nur noch zu zehnt agierte. Der Ausgleichstreffer fiel in der 64. Minute durch einen von Heimberger sicher verwandelten Strafstoß. Als in der 86. Minute S. Friedenberger den verdienten Treffer zum 2:1 markierte, schien der Dreier im Sack. Doch in der Nachspielzeit schlossen die Gäste einen blitzsauber herausgespielten Konter zum insgesamt glücklichen Ausgleichstreffer ab.

 

© Fränkische Nachrichten, Montag, 15.04.2013